Zwei Frauen halten ein Schild in ihren Händen auf dem das Logo der Beratungsstellen zu sehen ist.

Beratungsstelle für hörgeschädigte Menschen

Vorlesen

In der Allgemeinen Sozialberatung bieten wir in Lebenskrisen, bei sozialrechtlichen Fragen, bei der Geltendmachung von Ansprüchen, bei lebenspraktischen Fragen, bei Fragen zu technischen Hilfsmitteln, bei Schulden, beim Schreiben von Briefen an Ämter und Behörden oder bei ganz individuellen Problemstellungen unsere Unterstützung an.

In gemeinsamen Gesprächen mit dem Klienten suchen wir nach Lösungsmöglichkeiten und bieten Hilfe bei der Umsetzung.

Im Auftrag des Integrationsamtes Niedersachsen unterstützen wir im Integrationsfachdienst arbeitslose Menschen mit einer Hörschädigung bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz.

Für Arbeitgeber sind wir bei der Lösung von Problemen am Arbeitsplatz, mit  Kollegen oder Vorgesetzten kompetente Ansprechpartner. Wir beraten umfassend zum Behinderungsbild und den Auswirkungen am Arbeitsplatz und geben nützliche Informationen zu technischen Hilfsmitteln sowie zur Einrichtung oder finanziellen Förderung eines Arbeitsplatzes für einen schwerbehinderten hörgeschädigten Arbeitnehmer.

Der Integrationsfachdienst ist an Kündigungsschutzverfahren beteiligt.

Als anerkannter Betreuungsverein übernehmen wir rechtliche Betreuungen für alle Aufgabenbereiche des Betreuungsgesetzes. Wir beraten ehrenamtliche Betreuer und Angehörige bei der Übernahme von Betreuungen und beraten zu Betreuungsvollmacht und Patientenverfügung.

Alle Mitarbeiter des Sozialdienstes sind gebärdensprachlich geschult und haben umfangreiche Kenntnisse über die Gehörlosenkultur.

Die Beratungsangebote sind in der Regel kostenlos.

Schweigepflicht ist für uns selbstverständlich!