Zum Hauptinhalt springen Zur Hauptnavigation springen

Bewohner eines Wohnhauses der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück erliegt den Folgen einer Covid-19 Erkrankung.

Weiterlesen

Erfolgreicher Start

Die Tagesstätte für Menschen mit einer psychischen Erkrankung feierte ihr Einjähriges

„Erstaunlich wie die schnell die Zeit vergangen ist“, findet Catharina Grevemeyer, Leiterin der der Tagesstätte Möserstraße, wo am 06.März das einjähriges Bestehen gefeiert wurde.

Bei dem Angebot der Tagesstätte handelt es sich um Maßnahmen zur Eingliederung in die Gesellschaft. Mehr lesen

 

Vielfalt erleben - von Anfang an

Jedes Kind ist anders. Diese Erfahrung machen Sie als Eltern sicher auch immer wieder. Wir bieten Ihnen deshalb die Möglichkeit, bei der Suche nach der passenden Kita für Ihr Kind aus zahlreichen Einrichtungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu wählen.

Zur Seite "Kindertagesstätte" gehen

Aktuelle Stellenangebote

Für engagierte und qualifizierte Mitarbeiter gibt es in unseren Einrichtungen viel zu tun.

Hier gelagen Sie zur Seite "Aktuelle Stellenangebote"

Arbeiten außerhalb der WfbM

Ein wesentliches Ziel der HHO – das inklusive Zusammenleben – soll auch im Arbeitsalltag erreicht werden. Das entspricht der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung. Sie schließt ausdrücklich das gleichberechtigte Arbeiten ein.

Zur Seite "Arbeiten außerhalb der WfbM" gehen"

Ihr seid da, wo ihr gebraucht werdet.

Einen herzlichen Dank an alle, die auch in Zeiten der Corona-Pandemie in den unterschiedlichen Einrichtungen und Ambulanten Diensten der HHO arbeiten. Dank euch erhalten diejenigen Hilfe, die diese dringend benötigen. Ihr leistet in dieser schweren Zeit Großartiges!

Der Geschäftsführer der Heilpädagogischen HIlfe Osnabrück (HHO), Heiner Böckmann, und die Prokurist*innen der Gesellschaften äußern sich zur aktuellen Situation in der Corona-Krise. 

Zu den Video-Botschaften.

Corona - wie gefärdet bin ich?

Es wird häufiger vorkommen, dass wir uns fragen, wie gefährdet wir sind, weil vielleicht ein Kollege oder Bekannter mit dem Coronavirus infiziert wurde.           

  • Wie nah ist mir das neue Coronavirus schon gekommen? 
  • Muss ich mir Sorgen machen, wenn ich jemanden kenne, der positiv auf das Virus getestet wurde?
  • Wann muss ich mich beim Gesundheitsamt melden?
  • Wie erreiche ich das Gesundheitsamt?

Hier finden Sie einen Entscheidungsbaum, der hilft mit sachlichen Informationen, was zu tun ist.  

Der Entscheidungsbaum wurde vom HHO Team der gelingenden Kommunikation übersetzt in einfache Sprache. Herzlichen Dank dafür an dieser Stelle.

Als Basis wurde die Skizze aus einem Artikel der Zeitung Zeit genutzt. Die Zeit wiederum, hat Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zur Entwicklung genutzt.

(METACOM-Symbole ©  Annette Kitzinger)

Beratungsstelle für hörgeschädigte Menschen

In der Allgemeinen Sozialberatung bieten wir in Lebenskrisen, bei sozialrechtlichen Fragen, bei der Geltendmachung von Ansprüchen, bei lebenspraktischen Fragen, bei Fragen zu technischen Hilfsmitteln, bei Schulden, beim Schreiben von Briefen an Ämter und Behörden oder bei ganz individuellen Problemstellungen unsere Unterstützung an.

Zur Seite "Beratungsstelle für hörgeschädigte Menschen" gehen

Miteinander Mensch sein

Kennen Sie die Logo-Farbe der HHO gGmbH? Oder die einzelnen Farben der Unternehmensbereiche Arbeit, Wohnen, Kindheit & Jugend und Verwaltung? Jeder dieser Bereiche hat seine „eigene“ Farbe und steht so ein Stück weit für sich. Zusammen ergeben sie ein buntes Ganzes, bei dem die Menschen im Mittelpunkt stehen. Denn wir wollen da sein, wo unsere Unterstützung benötigt wird. Dieser Anspruch spiegelt sich in dem Slogan für unsere neue Imagebroschüre "Miteinander Mensch sein" wider. 

Zur Imagebroschüre

Zum Imagefilm

 

 

Newsletter-Dienst

Der Newsletter vom Team der Beratungsstelle für hörgeschädigte Menschen in Niedersachsen ersetzt die Broschüre "Was gibt's Neues", versorgt Sie mit wichtigen Informationen, Terminen und interessanten Berichten.

Hier geht's zum aktuellen Newsletter für

Sie möchten gerne den Newsletter regelmäßig als E-Mail bekommen? Hier geht's zur Anmeldung

Ambulante Assistenz

Die Ambulante Assistenz der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück Wohnen gGmbH richtet ihr Assistenzangebot an alle Menschen mit Behinderung, die einen Bedarf an Unterstützung im Rahmen der Eingliederungshilfe haben.

Zur Seite "Ambulante Assistenz" gehen

Die Arbeit der HHO langfristig unterstützen.

Zur Seite "Förderstiftung HHO" gehen

Newsticker aus den Einrichtungen der HHO

Newsticker | 31.03.2020

Aufnahmestopp

Die Landesregierung in Niedersachsen hat am 30.03.2020 einen Aufnahmestopp für Heime und
unterstützende Wohnformen erlassen.
Das bedeutet, dass in den Wohnhäusern der HHO keine weiteren Bewohner aufgenommen werden
dürfen. Für die Kurzzeitpflege, dem Katharina von Bora Haus gilt dies, bis auf sehr begrenzte
Ausnahmen, ebenfalls.       

 

News-Archiv:

Newsticker | 27.03.2020

Newsticker | 23.03.2020

Newsticker | 20.03.2020
Newsticker in einfacher Sprache 

Newsticker | 19.03.2020   
Newsticker in einfacher Sprache

Newsticker | 18.03.2020 
Newsticker in einfacher Sprache

Newsticker | 17.03.2020   
Newsticker in einfacher Sprache

Newsticker | 16.03.2020  

Newsticker | 13.03.2020  

 

Zum Newsticker in Deutscher Gebärdensprache

 

Freie Plätze im FSJ/ BFD

Du möchtest nach der Schule etwas Neues ausprobieren? Ein Jahr Auszeit und erst einmal etwas Praktisches machen? Deinen Traumberuf finden?

Bewirb dich jetzt für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst ab August 2020 oder später in unseren Einrichtungen in Stadt und Landkreis Osnabrück! Es erwarten dich vielfältige Möglichkeiten und tolle Erfahrungen!

Alle Infos findest du hier: www.freiwilligendienst.jetzt

Im Herzen von Osnabrück sind unter einem Dach 18 Wohnungen für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen und 28 für Studierende entstanden.

Zum Angebot

Nach Oben