Vorlesen

Die Karl-Luhmann-Heime

Die Karl-Luhmann-Heime bieten vielfältige und differenzierte stationäre Wohnmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche im Schulalter, erwachsene Menschen sowie Senioren mit Hörschädigung und zusätzlichen Behinderungen, wie einer Lernbehinderung, geistigen oder mehrfachen Behinderung.

Die Mitarbeiter haben gute Gebärdensprachkenntnisse, die kontinuierlich in Gebärdensprachkursen erweitert werden. In einigen Wohngruppen sind hörgeschädigte Mitarbeiter tätig.

Kommunikation in der deutschen Gebärdensprache sowie visuelle Kommunikationsformen (Unterstützte Kommunikation) sind besonders wichtige Aspekte in der Begleitung und Unterstützung von Menschen mit Hörschädigung. Die technische Ausstattung, wie Lichtsignalanlagen, aller Wohngruppen entspricht den besonderen Bedürfnissen hörgeschädigter Menschen. Die Förderung der Gehörlosenkultur und -gemeinschaft sind Schwerpunkte unserer Arbeit.