Allgemeine soziale Beratung

In unseren Beratungsstellen stehen wir hörgeschädigten Menschen und ihren Angehörigen für Beratungsgespräche zur Verfügung. Eine barrierefreie Kommunikation entspricht unserem Selbstverständnis. Ebenso selbstverständlich ist die Schweigepflicht. Die Beratung ist kostenlos.

Unser Beratungsangebot umfasst:

  • Anträge / Angelegenheiten mit Ämtern und Behörden
  • Schulden / Wirtschaftliche Beratung
  • Gesundheitsfragen
  • Fragen zu Partnerschaft / Familie / Erziehung
  • Fragen zu technischen Hilfsmitteln
  • Fragen zur eigenen, individuellen Problemsituation

In der Beratung erarbeiten wir gemeinsam mit den Ratsuchenden im Rahmen der Hilfe zur Selbsthilfe  Lösungsmöglichkeiten, planen die Umsetzung und begleiten auf Wunsch.

Neben der Klärung von Sachfragen unterstützen wir hörgeschädigte Menschen auch in Lebensphasen,  in denen sie besonders belastet sind. Akute Not und Krankheit, persönliches Schicksal und individuelle Probleme, können das Leben sehr belasten. Die soziale Beratung kann helfen, Probleme und Belastungen zu klären und  Lösungen zu finden.

Finanzierung:

Kommunen und das Land Niedersachsen beteiligen sich an den Kosten für die Beratung.
Für Ratsuchende ist die Beratung kostenlos.


Die Einhaltung der Schweigepflicht ist für uns selbstverständlich.