(v.l.n.r.) Peter Bode, Jörg Waltermann, Frank Stenzel, Jörg Westhoff und Rolf Bormann

Maskenspende von Firma Bode

Glaser-Meisterbetrieb spendet 5.000 Mundschutze.

Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Schutzmaßnahmen stellten uns alle vor besondere Herausforderungen. So hatte sich auch die Heilpädagogische Hilfe Osnabrück (HHO) zeitweise mit Engpässen in der Beschaffung von Schutzausrüstung auseinanderzusetzen. 

„Während einer Fensterreparatur am Wohnhaus Ellernhof und dem damit einhergehenden Kontakt mit Bewohnenden, Mitarbeitenden und Teamleiter Jörg Waltermann, entschied ich mich kurzerhand der HHO eine Maskenspende zukommen zu lassen“, erklärt Geschäftsführer und Glasermeister Peter Bode seine Motivation für die Spende. „Da ich Geschäftskontakte nach Fernost im Rahmen der Beschaffung für meine Firma pflege, lag die Spende von Mund-Nasen Schutzen nahe. In einem Zeitungsartikel bin ich auf die Spenden-Ansprechpartnerin und Fundraiserin Frau Tanita Bechlem aufmerksam geworden. Sie half mir die Spende durchzuführen.“

„Da viele Menschen mit Beeinträchtigung zur Risikogruppe für COVID-19 gehören, war die Nachricht, dass die Firma J.Bode die HHO mit einer Sachspende in Form von 5.000 Mund-Nasen-Schutzmasken unterstützt, umso erfreulicher“, kommentiert Jörg Waltermann, Teamleiter im Haus Ellernhof die willkommene Unterstützung des Glasermeisters. Über ein zentral gesteuertes Hygiene Lager können die Mundschutze nun bedarfsgerecht in alle Einrichtungen der HHO verteilt werden.