Teilnehmende der Studie

Erfolgreiche Teilnahme der HHO Wohnen gGmbH an Gesundheitsstudie

Feierlicher Abschluss und Vergabe der Geko – MmgB Teilnehmerurkunden in der Camminer Straße

Um mehr über das Thema Gesundheitskompetenz von Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung zu erfahren, führt die Fachhochschule Bielefeld in Kooperation mit dem Bundesgesundheitsministerium die Geko – MmgB (Gesundheitskompetenz von Menschen mit geistiger Behinderung) Studie durch.

Als einziger niedersächsischer Träger nahm die HHO Wohnen gGmbH mit insgesamt 12 Bewohnenden aus den Häusern Camminer Straße, Natruper Hof, Aschendorfer Straße in Begleitung von Frau Simone Huge und Haus Ernst-August-Straße an der Studie teil. Ziel des Projektes ist es, mithilfe von Fragebögen und Erklärvideos herauszufinden, inwieweit die Videos zur Stärkung eines gesundheitskompetenten Verhaltens von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung beitragen können. Dazu wurde in dem Fragebogen die Gesundheitskompetenz, der Gesundheitszustand und die Teilhabe am gesundheitsbezogenen Alltag erfasst.

In geselliger Runde bei Kaffee und Keksen fand am 14.06.2022 in der Camminer Straße die Abschlussveranstaltung statt. Die Teilnehmenden zeigten sich sichtlich zufrieden und erhielten von Dr. Dirk Bruland (Projektleitung) die Urkunden für ihre Teilnahme an der Studie verliehen. „[Das Projekt] Hätte nicht durch das großartige Engagement der Bewohnende geklappt“, betont Dr. Bruland. Zudem konnten sich am Ende der Veranstaltung einige Bewohnende über Rucksäcke oder Thalia Gutscheine aus der Teilnahmeverlosung freuen – Herzlichen Glückwunsch. 

Weitere Informationen zur Studie: Geko-MmgB | FH Bielefeld (fh-bielefeld.de)