Das Bundesteilhabegesetz (BTHG)

Das Bundes-Teilhabe-Gesetz (BTHG) ist eines der großen sozialpolitischen Vorhaben der Bundesregierung. Ziel ist es, die Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen zu verbessern und so einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg hin zu einer inklusiven Gesellschaft zu setzen. Gleichzeitig soll mit dem BTHG die Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen im Sinne von mehr Teilhabe und mehr Selbstbestimmung verbessert sowie die Eingliederungshilfe zu einem modernen Teilhaberecht weiterentwickelt werden (Bundesministerium für Arbeit und Soziales).

Die Umsetzung des BTHG schreitet weiter voran und wird mindestens bis zum Jahr 2023 andauern. Die wichtigsten Veränderung für Menschen mit Behinderung, Angehörige und gesetzliche Betreuer treten ab 2020 in Kraft. Besonders hervozuheben ist hier die Trennung der Fachleistungen der Eingliederungshilfe von den existenzsichernden Leistungen (Grundsicherung). Diese Trennung betrifft den stationären Wohnbereich, der zukünfigt als "besondere Wohnform" bezeichnet wird.