Einen Ort zum Wohlfühlen: Die Kinder und Jugendlichen freuen sich auf ihr neues Zuhause.

Vorlesen

17.11.2017 - Wilkommen zu Hause!

Kinder und Jugendliche mit einer Hörschädigung und zusätzlichen Behinderung möchten genauso selbstbestimmt leben und wohnen wie alle anderen Kinder. Die HHO Wohnen gGmbH hat in der Knollstraße ein besonderes Wohnangebot für diese Kinder und Jugendlichen. Allerdings entsprechen die derzeit genutzten Räumlichkeiten nicht mehr den heutigen Anforderungen. Deswegen soll der Kinder- und Jugendbereich nächstes Jahr in ein neues Zuhause umziehen, das auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen zugeschnitten ist.

„Wohnen“ bedeutet für Kinder und Jugendlichen sich wohlzufühlen - Geborgenheit in einer lebendigen Gemeinschaft zu erfahren und sich in der Muttersprache, der Deutschen Gebärdensprache unterhalten zu können. Gemeinsam zu lachen und zu lernen, in einer entwicklungsfördernden und familiären Atmosphäre. Wohlfühlen bedeutet aber auch in ein geeignetes, auf die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen ausgerichtetes, Wohn- und Lebensumfeld eingebettet zu sein.

Das Haus, in das der Kinder- und Jugendbereich umziehen soll, ist vorhanden, allerdings ist es zurzeit nicht kindgerecht ausgestattet. Mit dem Projekt „Willkommen zu Hause!“  will die Förderstiftung HHO dabei helfen, das Wohnumfeld kinder- und jugendgerecht umzubauen und neu zu gestalten. Dazu gehört, dass sowohl der Innen- als auch der Außenbereich der beiden Wohngruppen auf die heutigen Bedürfnisse der hörgeschädigten Kinder und Jugendlichen abgestimmt wird: Individuelle und altersgerechte Einzelzimmer, Gemeinschaftsräume als Orte der Begegnung, Hobbybereiche sowie Rückzugs und Lernorte und nicht zuletzt technische Hilfsmittel sind notwendig, um den Kindern und Jugendlichen ein selbstbestimmtes Wohnen zu ermöglichen.

Mit nur einem Klick können Sie die Wohn- und Lebenssituation hörgeschädigter Kinder- und Jugendlicher nachhaltig verbessern!