Drei Leute halten Pfeile in den Händen.

Inklusion am Arbeitsplatz

Vorlesen

Ein wesentliches Ziel der HHO – das inklusive Zusammenleben – soll auch im Arbeitsalltag erreicht werden. Das entspricht der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung. Sie schließt ausdrücklich das gleichberechtigte Arbeiten ein.

In der Praxis bedeutet es, dass Sie Ihren Arbeitsplatz wählen können – entsprechend Ihren Möglichkeiten, so wie jeder andere Arbeitnehmer auch. Wenn Sie sich wünschen außerhalb der Werkstatt zu arbeiten, unterstützen wir von „Arbeit Inklusiv" Sie gerne bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz. Dabei bieten wir Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten und Wege an.

Ein Blick in die Praxis: Praktika

Vorlesen

Während eines Praktikums in einem Betrieb lernen Sie eine konkrete Arbeitssituation kennen. Sie können im Arbeitsalltag ausprobieren, ob die Aufgaben und Tätigkeiten zu Ihnen passen. Außerdem machen Sie erste Erfahrungen im Betrieb und in der Zusammenarbeit mit Kollegen.

Das Praktikum dauert in der Regel vier Wochen, kann aber bei Bedarf verkürzt werden. In dieser Zeit unterstützt ein Integrationsbegleiter Sie und Ihren Arbeitgeber vor Ort. Alle Beteiligten können so prüfen, ob eine langfristige Zusammenarbeit möglich ist.

Teamarbeit mal anders: Außenarbeitsgruppen

Vorlesen

Arbeiten Sie gerne im Team? Würden Sie gerne neue Aufgaben außerhalb der Werkstatt kennenlernen, möchten aber auf kompetente Begleitung nicht verzichten? Dann könnte ein Arbeitsplatz in einer Außenarbeitsgruppe das Richtige für Sie sein.

In zahlreichen Unternehmen der Region sowie in einigen HHO-Betrieben gibt es solche Außenarbeitsgruppen. Sie übernehmen ganz unterschiedliche Tätigkeiten, die Sie, je nach Ihren Möglichkeiten, als Teammitglied übernehmen können. Bei der Aufgabenverteilung und der Anpassung der Arbeitsplätze und der Arbeitsabläufe werden Sie durch kompetente Fachkräfte der Osnabrücker Werkstätten unterstützt. Diese leiten und begleiten Ihr Team durch den Arbeitsalltag vor Ort.

Hier gibt es solche Außenarbeitsgruppen:

Mittendrin im Arbeitsalltag: Außenarbeitsplätze

Vorlesen

Menschen mit Behinderung arbeiten in vielen unterschiedlichen Bereichen und bei verschiedenen Arbeitgebern in der Region Osnabrück. Die Mitarbeiter von „Arbeit Inklusiv" unterstützen auch Sie dabei, den geeigneten Arbeitsplatz zu finden.

Sie besuchen Sie dann regelmäßig an Ihrem Arbeitsplatz vor Ort und halten regelmäßigen Kontakt zu dem Unternehmen, in dem Sie arbeiten.

Zusammenarbeit auf Augenhöhe: Integrationsunternehmen OSNA-Integ

Vorlesen

Für uns, die OSNA-Integ, steht die berufliche und soziale Integration von Menschen mit Behinderung an erster Stelle. Als Integrationsunternehmen der HHO gehört Ihre gleichberechtigte Teilhabe auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu unseren wesentlichen Zielen.

Wir bieten Ihnen derzeit in drei Unternehmensbereichen verschiedene Tätigkeiten an:

In allen diesen Betrieben arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe zusammen.

Ein weiteres wesentliches Merkmal eines Integrationsunternehmens ist, dass es (laut SGB IX §132 ff.) dauerhaft auf einem großen Anteil seiner Arbeitsplätze Menschen mit Behinderung beschäftigt. Zugleich verfolgt ein Integrationsunternehmen, wie jedes andere Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes, wirtschaftliche Ziele.

Die OSNA-Integ ist Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsunternehmen, der bag-if e.V.

Kooperationspartner

Vorlesen

Erfahrungen unserer Kooperationspartner

Derzeit arbeiten unsere MitarbeiterInnen in Seniorenpflegeheimen, im Garten- Landschaftsbau, in der Automobil- Zulieferbranche aber auch in Hausmeistertätigkeiten, dem Lebensmittelhandel und anderen beruflichen Tätigkeiten.

Auf Wunsch nennen wir Ihnen Betriebe die gerne zu Gesprächen mit ihnen bereit sind und über ihre Erfahrungen mit Menschen mit Behinderungen sowie von unserer Zusammenarbeit berichten.